Endodontie

  

Was ist eine Wurzelbehandlung?

Eine Wurzelbehandlung ist der Versuch, einen Zahn zu erhalten, dessen Mark entzündet ist. Dabei werden aus den haarfeinen Zahnkanälen die Bakterien und Entzündungsprodukte entfernt und der Hohlraum anschließend dicht versiegelt. Die Erfolgsrate liegt je nach Schwierigkeit und Behandlungsmethode zwischen ca. 30 – 90%.

Neue Behandlungsmethoden

Im Laufe der letzten Jahre haben sich die Behandlungsmethoden stark weiterentwickelt. So wurden hochflexible, bruchfeste Nickel-Titan-Feilen zur Erweiterung und Reinigung der engen Wurzelkanäle erfunden. Es wurden Verfahren zur elektrischen Längenmessung entwickelt, die häufige Röntgenmessungen z.T. ersetzen. Schließlich gibt es seit Neuestem biologisch sehr gut verträgliche Wurzelfüllmethoden mit warmer Guttapercha. Auch die Anwendung von Lupenvergrößerungen und Operationsmikroskope verbessert die Genauigkeit, so dass anatomische Besonderheiten ebenfalls behandelt werden können.

Alle diesen besonderen Maßnahmen und neuen Techniken dienen dazu die Erfolgssicherheit zu erhöhen oder bei schwierigen Verhältnissen eine Behandlung erst zu ermöglichen. Alle genannten Methoden stellen hohe Anforderungen an den Zahnarzt. Sie verlangen einen großen technischen Aufwand und ein regelmäßiges Training des gesamten Teams um eine gleich bleibende Behandlungsqualität zu gewährleisten.

Kosten

Eine konventionelle Wurzelbehandlung ohne technischen Mehraufwand ist eine Kassenleistung.  
Aufgrund der oft schwierigen Zahnsituation (anatomische Besonderheit, alte Wurzelfüllung etc.) reicht diese zum Zahnerhalt meist nicht aus. So können beispielsweise zusätzliche Wurzelkanäle nur unter zu Hilfenahme von optischen Vergrößerungen gefunden werden. Bleiben sie unerkannt und deshalb unbehandelt führen Entzündungsreste zu erneuten Schmerzen.
Alle o.g. neuen Behandlungsmethoden werden nicht von den gesetzlichen Kassen erstattet. Auch nicht alle Privatkassen decken diese Behandlungskosten vollständig.

Im Gespräch mit Ihrem Zahnarzt wird die für Sie sinnvolle Behandlungsmethode ausführlich besprochen und ein Kostenvoranschlag für die evtl. zu erwartenden Zusatzkosten erstellt.